Wanderung hoch über Pfullingen

Vom Ruoffseck zum Wackerstein und zum Schönberg-Aussichtsturm "Gefrorene Unterhose" und wieder zurück zum Ruoffseck


Start dieser knapp 10 Kilometer langen Wanderung ist der Wanderparkplatz Ruoffseck, den man über die Straße von Pfullingen nach Sonnenbühl erreicht (L382).


Vom Ruoffseck die Straße überqueren dann gerade aus bis zum Wald, dann rechts dem Schild mit dem blauen Dreieck folgen in Richtung Nebelhöhle. Nach etwa 100 m geht es links in den Wald hinein. Dann weiter immer dem Schild nach in Richtung Nebelhöhle.


Kurz vor der Nebelhöhle dann in den Unteren Grubenweg einbiegen und nach links gehen. Der Weg führt zuerst im Wald, dann aus dem Wald heraus in Richtung Won. Das ist eine Hochwiese mit einzelnen Bäumen. Es geht vorbei an einer Feuerstelle ein Stück abwärts in Richtung Waldrand. Wir kommen an einen Pfosten mit vielen Schildern. Weiter geht es geradeaus in Richtung Wackerstein in den Wald hinein. Dann wird der Weg felsig, später wieder gut begehbar, immer aufwärts zum Wackerstein mit seiner abgespaltenen Felsnase.


Vom Aussichtspunkt Wackerstein geht es ein kleines Stück zurück, vorbei an einer Schutzhütte und Feuerstelle. Dem Schild mit dem roten Balken und der Bezeichnung HW5 folgen in Richtung Hinteres Sättele. Es geht abwärts, wir überqueren eine Forststraße und folgen weiter dem Schild mit dem roten Balken.


Dann unten am Hinteren Sättele kreuzen sich insgesamt 5 Wege, wir gehen zuerst links Richtung Schönbergturm und gleich anschließend nehmen wir den mittleren von 3 Wegen, den mit dem blauen Dreieck in Richtung Wanne.


Kurz vor der Hochwiese Wanne geht es dann am Schild rechts aufwärts in Richtung Schönbergturm (Schild blaue Raute). Es folgt ein kurzer knackiger Aufstieg über einen halben Kilometer und ca. 60 Höhenmeter.


Oben am Turm angekommen lohnt sich auf jeden Fall der Aufstieg auf den Turm. Die Aussicht ist phänomenal. Es handelt sich um einen Doppelturm mit getrenntem Auf- und Abstieg, oben verbunden mit einer überdachten Aussichtsplattform.


Zurück geht es am Waldrand entlang auf der Wiese vorbei an einer Schutzhütte. Nach ein paar hundert Meter dann halblinks in den Wald hinein, dem Schild Wackerstein/Won fogend (Schild roter Balken). Wir kommen auf einen befestigten Waldweg und biegen dann nach ein paar hundert Meter rechts ab, immer dem Schild mit dem roten Balken folgend. Abstieg zum Hinteren Sättele.


Dort angekommen, nehmen wir den Weg Richtung Won/Ruoffseck. Der Weg ist mit einem blauen Dreieck beschildert.. Es geht gemächlich aufwärts, wir kommen wieder zu dem bekannten Pfosten mit den vielen Schildern. Hier geht es nach rechts wieder in den Wald hinein, aber diesmal links aufwärts, Richtung Ruoffseck (Schild blaues Dreieck).

Weiter aufwärts, dann geht es ziemlich eben weiter und wir kommen wieder am Ausgangspunkt heraus.


Startpunkt-Koordinaten im Format Grad° Bogenminute' Bogensekunde" mit Dezimalstelle

Breite:    48°25’23.73“’N

Länge:     9°12’30.31“E


Gesamtstrecke ca. 10 Kilometer


Hier sind die Dateien zum Download:                                                            Und  hier noch alle Dateien einschl. gpx-Datei fürs Navials zip-Datei:

Beschreibung mit Bildern als pdf-Datei

Google-Earth-Datei als kml-Datei

Pfeil1
SattelittenbidlWackerstein-Schoenbergturm
Der Wackerstein mit seiner abgesetzten Felsspitze
Und hier der Ausblick vom Wackerstein
Der Schönbergturm, auch genannt „Gefrorene Unterhose“
Download1
Unterhose

© Felix Urstöger 

Stand 06. November  2018

Made with Goldfish