Vom Gestütshof St. Johann über die Hohe Warte zum Rossfels und zum Sonnenfels

Bei dieser Wanderung bin ich am Parkplatz beim Gestütshof St. Johann (gehört zum Württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach) gestartet. Von dort ging es hinauf zum Aussichtsturm Hohe Warte. Der Turm wurde als Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder des Schwäbischen Albvereins errichtet. Dann ging es hinüber zum Grünen Fels, weiter zum Rossfels und zum Sonnenfels, immer an der Hangkante entlang, vorbei an unzähligen Aussichtsstellen. Weiter an den Höllenlöchern vorbei und immer noch am Trauf entlang über den Fohlenhof (ist ebenfalls Teil des Württembergischen Haupt- und Landgestütes Marbach) zurück zum Ausgangspunkt.


Sehen Sie hierzu auch mein Fotoalbum Schwäbische Alb und dort Ross- und Sonnenfels.


Gesamtstrecke etwa 12 Kilometer, aber immer gemächlich und fast ohne Höhenunterschiede.


Startpunkt-Koordinaten im Format Grad° Bogenminute' Bogensekunde" mit Dezimalstelle

Breite: 48°29'7.01"N

Länge: 9°19'28.40"E


Hier sind die Dateien zum Download:                                                            Und  hier noch alle Dateien einschl. gpx-Datei fürs Navi als zip-Datei:

Beschreibung mit Bildern als pdf-Datei

Google-Earth-kml-Date

Satellitenbild Rossbergwanderung
Die Hohe Warte beim Gestütshof St. Johann, ein Kriegerdenkmal
Auf dem Rossfels mit Blick hinunter nach Glems
Auf dem Sonnenfels, unten liegt Dettingen
Pfeil1
Download1

© Felix Urstöger 

Stand 18. Juli 2018

Made with Goldfish
Counter